2023: Wärmepumpen im Gebäudebestand

Vortrag am 17. Januar 2023 in Gasthof Höhensteiger

Der gemeinnützige Rosenheimer Solarförderverein e.V. Rosolar hat zusammen mit dem Bund Naturschutz und ezro zu einem Vortrag über den Einbau von Wärmepumpen im Gebäudebestand geladen, weil er dieses Problem als für viele Hausbesitzer interessant gefunden hat. Dass er aber auf derart großen Andrang gestoßen ist, dass der große Saal des Gasthofs Höhensteiger in Westerndorf St. Peter für die Interessenten nicht ausgereicht hat, viele draußen vor der Tür den Vorträgen lauschten und etliche sogar unverrichteter Ding wieder heimgefahren sind, damit hatte im Verein niemand gerechnet.

Die beiden Professoren Uli Spindler und Harald Krause von der Technischen Hochschule Rosenheim – Fakultät für Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften -, hatten sich gewissenhaft darauf vorbereitet, den Besuchern einen umfassenden Überblick zu dem Thema Wärmepumpe bei Altbauten zu geben. Es ist ihnen auch gelungen, die Vorträge dem Besucherandrang spontan so anzupassen, dass auch die Teilnehmer in den letzten Reihen von den präsentierten Grafiken profitieren konnten.

In einer abschließenden Diskussionsrunde konnten viele Fragen geklärt werden, jedoch bei weitem nicht alle. Dafür waren das Thema und der Teilnehmerkreis zu umfangreich. RoSolar wird versuchen, für zu-kurz-Gekommene den Vortrag erneut anzubieten, voraussichtlich im März . Schauen Sie immer wieder mal bei www.rosolar.de oder in der lokalen Presse nach!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Einbau einer Wärmepumpe auch in bestehenden Gebäuden sinnvoll und, gerade bei den heutigen Preisen für fossile Energieträger, meist auch wirtschaftlich ist. Für die CO2-Bilanz ist eine Wärmepumpe sogar schon bei dem heutigen Strommix in jedem Fall ein Gewinn. Da sich die Energieerzeugung in den kommenden Jahren immer mehr zu erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind, verbunden mit elektrischen Speichertechniken, hin verschieben wird, wird die Bedeutung fossiler Energieträger zum Glück für unser Klima und unsere Umwelt immer mehr in den Hintergrund treten.

Die Technische Hochschule Rosenheim hat diesen Vortrag im Rahmen des Bachelorstudiengangs Energie- und Gebäudetechnologie angeboten. Die von Prof. Dr. H. Krause und Prof. U. Spindler gezeigten Folien können Sie über den Veranstaltungsbericht der Hochschule herunterladen.