ABSI-Treffen 2022

29. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solar-Initiativen – ABSI
3. Rosenheimer Klimafrühling

11. und 12. Februar 2022, Technische Hochschule Rosenheim

Online-Veranstaltung – Teilnahme kostenfrei – Hier anmelden

Das Treffen der ca. 200 bayerischen und österreichischen Solarinitiativen wird im jährlichen Turnus von einem Team engagierter Enthusiasten organisiert. Es dient der Vernetzung der Vereine und deren Akteure, dem Informationsaustausch und der  Beschlussfassung gemeinsamer Aktivitäten.

Dabei geht es schon seit Jahren nicht mehr einzig um Solarenergie, sondern um alle Prozesse des ökologischen Umbaus der Energieversorgung einschließlich Wärme und Mobilität. Betrachtet werden alle Themen der Energiegewinnung, ebenso wie der effiziente Umgang mit Energie. Im Fokus stehen hierbei nicht nur neue technologische, sondern auch gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Bei der 29. Jahrestagung wird der Teilnehmer- und Wirkungskreis der ABSI-Tagung noch einmal erheblich vergrößert: die Kooperation mit österreichischen Verbänden wird erweitert und erstmals wird mit Baden-Württemberg kooperiert.

Wir erwarten

  • über 400 TeilnehmerInnen
  • Vorstände und Aktive der Solar-, Energiewende- und Klimaschutz-Vereine
  • MitarbeiterInnen aus Kommunen und Verwaltung
  • Fachleute aus Wissenschaft, Handwerk, Industrie und Handel

Die Technische Hochschule Rosenheim, die ezro – Energiezukunft Rosenheim, der Rosenheimer Solarförderverein – rosolar sowie Austria Solar und Solar-Cluster Baden-Württemberg stellen das Programm mit Unterstützung des ABSI-Sprecherbeirats zusammen.

Es erwarten Sie

  • Fachvorträge
  • Firmenpräsentationen
  • Raum für Gespräche und Networking mit Experten, Partnern, Kunden, Gleichgesinnten

Zur Anmeldung

Zur Teilnahme an der Veranstaltung melden Sie sich bitte hier kostenfrei an.

Am 11./12. Februar 2022 findet als Online-Event der ABSI-Kongress statt – neben den bayerischen und österreichischen Solarinitiativen ist zum ersten Mal auch Baden-Württemberg offiziell vertreten. Der Titel „Ziel: Klimaneutralität – Wir haben‘s in der Hand“ zieht sich als Leitthema durch die Veranstaltung.

Eine Vielzahl spannender Fachvorträge vermittelt uns, warum es höchste Zeit ist, aktiv zu werden, um die Klimakatastrophe noch zu verhindern – zudem präsentieren wir Beispiele und Lösungsansätze mit Vorbildcharakter, die als Inspiration für alle Beteiligten dienen, hier mit eigenen Aktivitäten die Entwicklung voranzutreiben.

Die 2-tägige Veranstaltung (Tag 1: Wissenschaft; Tag 2: Praxisumsetzungen) ist gefüllt mit Vorträgen zu den Themenblöcken

  • Tag 1: Bestandsaufnahme Klimaveränderungen/Status Quo der Energiewende
  • Tag 2: Nachhaltige Energieerzeugung in Quartieren und Kommunen/Klimaneutralität sowie Parallelsessions „Handwerkskasten zur Umsetzung der Energiewende“.
Menü